Rezension "Mein Sommer auf dem Mond" von Adriana Popescu


REZENSIONSEXEMPLAR 



Verlag für die deutsche Ausgabe: randomhouse

Preis: 13,00 Euro
Format: Broschiert
Autor: Adriana Popescu 
Orginal Titel:  /
ISBN Buch: 978-3570311981
Erschienen: 12. März 2018


INHALTSANGABE

Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...

… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ...
Quelle: randomhouse 


MEINE MEINUNG


Zuerst mal das positive: ich fand die Charaktere alle samt unglaublich toll und ich werde sie wirklich vermissen. Ich hab mich immer wieder gefreut bei den Astronauten zu sein und hatte richtig Spaß. Allerdings muss jetzt auch noch was negatives kommen, sonst hätte das Buch wohl mehr Sterne. Ich fand leider das auf die Krankheiten zwar eingegangen wurde, aber das die therapeutischen Maßnahmen, das Krankheitsbild und wie schwer das alles wirklich ist eher verherrlicht wurde oder eben kaum erwähnt. Was ich gerade bei diesem Buch super schade fand. Vor allem weil es hier ja wirklich fast nur fünf Sterne reviews gibt und das Buch ins Himmel gelobt wird. Wie gesagt ich fand es toll, hatte Spaß und für zwischendurch war es gut, aber mehr leider auch nicht. Auch der so extrem emotionale Schreibstil mit dem viele andere Leser ihre Sterne argumentierte haben, hat mir leider gefehlt. Der Schreibstil war schlicht und angenehm, aber auch nicht emotionaler als der von beispielsweise Ava Reed oder anderen Autoren/in dieses Genres. Insgesamt ist Mein Sommer auf dem Mond ein Buch was ich guten Gewissens empfehlen kann, aber eben eher für zwischendurch. 


 COVER

Für mich ein eher durchschnittliches Cover, was mich ohne den Klappentext sicherlich nicht sofort angesprochen hätte. Es ist eben ganz nett, aber nicht mehr.


 BEWERTUNG 
 / 
(3,5 VON 5)



MEHR ZUM BUCH GIBT ES IM LESEMONAT AUF YOUTUBE! :)




Vielen dank an randomhouse für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare! :)

Rezension "Teenie Voodoo Queen" von Nina MacKay



REZENSIONSEXEMPLAR 



Verlag für die deutsche Ausgabe: Piper Verlag 

Preis: 15,00 Euro
Format: Broschiert
Autor: Nina MacKay
Orginal Titel:  /
ISBN Buch: 978-3492704755
Erschienen: 01. März 2018


INHALTSANGABE
»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.«  Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben ..
Quelle: Piper Verlag 


MEINE MEINUNG


Für mich war es das erste Buch von Nina MacKay, weshalb ich super positiv überrascht über den Schreibstil war. Viele finden ihn ja teilweise als zu übertrieben und humorvoll, ich fand ihn jedoch genau richtig: humorvoll und angenehm. Die Gesichte an sich hat mir auch sehr gut gefallen, vor allem weil ich davor weder im Voodoo Bereich, noch irgendetwas mit einer solchen Idee gelesen habe. Wirklich, die Idee und die ganze Welt die Nina McKay geschaffen hat sind einmalig. Jedoch wurde mir trotzdem die Protagonistin Dawn nicht all zu warm und konnte sich nicht unbedingt in mein Herz schleichen, ob es nur an ihrer teilweisen naiven Art liegt oder das ich allgemein nicht so emotional ergriffen war, weiß ich nicht. Ein weiter Punkt der mich gestört hat, einfach weil er meinen Lesefluss beeinträchtigt hat, war das abschweifen der Gedanken, der Protagonistin. Ansonsten werde ich demnächst sicherlich nochmal zu einem ihrer Bücher greifen und kann gerade durch den Ideenreichtum das Buch nur empfehlen.


 COVER

Das Cover war für mich im ersten Moment einfach nur großartig, beim zweiten Blick stört mich jedoch irgendwie das Cover Mädchen. Jetzt sitze ich erneut hier und weiß einfach nicht wie ich das Cover finden soll, ich ordne es mal unter Hass-Liebe ein. :D


 BEWERTUNG 
 / 
(3,75 VON 5)



MEHR ZUM BUCH GIBT ES IM LESEMONAT AUF YOUTUBE! :)




Vielen dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare! :)

Rezension "Gestalte dein Journal mit der Bullet-Mehtode" von Jasmin Arensmeier



REZENSIONSEXEMPLAR 



Verlag für die deutsche Ausgabe: randomhouse

Preis: 15,00 Euro
Format: Paperback
Autor: Jasmin Arensmeier
Orginal Titel:  /
ISBN Buch: 978-3-517-09684-1
Erschienen: 05. März 2018


INHALTSANGABE
Fertig gestaltete Kalender bieten eine einfache Lösung, seine Termine zu planen, sind aber nur wenig individuell, absolut unflexibel und auf keinen Fall kreativ. Da hilft nur, selbst zum Stift zu greifen und einen Planer ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzulegen. "Journaling" heißt diese sensationelle Methode: Damit hat man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick, sondern hält auch Gedanken und Ideen fest. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen ganz einfach konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt - sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück zu finden. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen.
Quelle: randomhouse 


MEINE MEINUNG


Diesmal sind wir hier ja bei einen ganzen anderen Thema. Allerdings habe ich mich in das Journaln verliebt und daher kam mir ein Buch wie das von Jasmin Arensmeier gerade gelegen. Ihr glaubt gar nicht wie viel Spaß ich mit diesem Buch hatte. Hier wird nämlich jeder Schritt und jede Methode sehr einfach erklärt. Die Methoden nach zu machen oder sich von den Ideen inspirieren zu lassen hat einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht, gerade als Anfänger ist dieses Buch einfach perfekt. Insgesamt ist das Buch für mich einfach perfekt: Es deckt mehrere Bereiche ab von Skizzen, zu Typografie bis hin zu Trackern ab. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen. 


 COVER

Durch die verschiedenen Typografien und die schönen Skizzen passen einfach perfekt zum Inhalt des Buches. Daher habe ich nichts zu Meckern, es ist wunderschön.


 BEWERTUNG 
 / 
(5 VON 5)



MEHR ZUM BUCH GIBT ES IM LESEMONAT AUF YOUTUBE! :)




Vielen dank an randomhouse für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare! :)

Rezension "Tulpengold" von Eva Völler


REZENSIONSEXEMPLAR 



Verlag für die deutsche Ausgabe: Bastei Lübbe

Preis: 22,00 Euro
Format: Hardcover
Autor: Eva Völler
Orginal Titel:  /
ISBN Buch: 978-3431040845
Erschienen: 23. Februar 2018


INHALTSANGABE

Amsterdam, 1636. Pieter, der neue Lehrling von Rembrandt van Rijn, ist ein Sonderling. Vor allem seine Begeisterung für höhere Mathematik weckt Befremden. Seine Begabung kann er indessen unverhofft anwenden, als auf einmal die Preise für Tulpenzwiebeln in schwindelnde Höhen steigen und Pieter gewisse Gesetzmäßigkeiten erkennt. Doch dann werden mehrere Tulpenhändler tot aufgefunden, und Pieters Meister gerät selbst in den Sog dieser rätselhaften Mordserie. Denn alle Opfer wurden von Rembrandt porträtiert ...
Quelle: Bastei Lübbe 


MEINE MEINUNG



Ja was soll ich dazu sagen? Der Anfang des Buches ist relativ  langsam und hat einen somit den Einstieg an manchen Stellen nicht leicht gemacht, dennoch hatte ich super viel Spaß in diesem historischen Amsterdam. Eva Völler hat einen angenehmen Schreibstil, dennoch ist er so viel anders als in ihren Jugendbüchern.Ob nun besser oder schlechter, kann ich euch wirklich nicht sagen. Bei beiden Genres ist er einfach unheimlich toll. Die Charaktere sind anders, aber gerade Pieter war wundervoll anders. Ein Charakter den man trotz seiner SOnderheiten sofort in sein Herz schließt. Insgesamt war das Buch einfach anders als ich es erwartet habe, dennoch muss ich sagen dass mich gerade das Ende enttäuscht hat und das Buch einfach seine Längen hat. Dennoch kann ich es nur empfehlen, gerade falls man sich mal an einen historischen Roman versuchen möchte.

 COVER

Unglaublich, wunderschön. Ich hätte es allein deswegen gekauft.

 BEWERTUNG 
 / 
(4 VON 5)


Mehr zum Buch gibt es im Lesemonat auf Youtube! :)


Vielen dank an Bastei Lübbe für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare! :)

Rezension "Wicked - Die Hexen von Oz" von Gregory Maguire



REZENSIONSEXEMPLAR 



Verlag für die deutsche Ausgabe: Hobbit Presse / Klett-Cotta

Preis: 13,00 Euro
Format: Broschiert
Autor: Gregory Maquire
Orginal Titel:  Wicked
ISBN Buch: 978-3608962109
Erschienen: 10. Februar 2018


INHALTSANGABE

Elphaba ist als junge Hexe ein ernsthaftes, intelligentes und unglücklicherweise grünhäutiges Mädchen. Ihr Vater ist ein sittenstrenger Prediger, ihre Mutter eine leichtfertige Schönheit. An der Universität studiert sie Biologie und forscht besonders über grundlegende Ähnlichkeiten zwischen Menschen und Tieren. Unterdessen ist aber der Zauberer von Oz dabei, die Rechte der Tiere grausam einzuschränken. Kaum jemand scheint sich daran zu stören – bis auf Elphaba. Die etwas linkische und leuchtend grüne Studentenhexe bereitet radikale Aktionen vor, um den tyrannischen Zauberer von Oz aus dem Amt zu jagen.


MEINE MEINUNG



Es bricht mir fast das Herz es zu schreiben, aber es war eine Qual. Ich kann mir vorstellen das einigen dieses Buch unglaublich gefallen wird, gerade Leuten die vielleicht doch eher in die Richtung „Herr der Ringe“ lesen und daran Spaß haben wie Welten beschrieben werden und Charaktere sehr detailliert dargestellt werden , werden hier zufrieden gestellt. Ich leider überhaupt nicht. Zum großen Teil liegt es wohl daran das ich das Musical kenne und Liebe, weshalb mir die vielen Änderungen Bzw die Orginal Vorlage einfach falsch vorkam. Liebe und Freundschaft spielen hier keine zentrale Rolle, dafür aber politische Ansichten und eben das Leben von Elphaba. Charaktere die ich so im Musical Liebe, sind total anders beschrieben oder sterben sogar. Insgesamt war es für mich leider nichts, sehr schade. Allerdings würde ich nicht jedem davon Abraten, gerade durch die Politischen Ansichten in Oz, machen sicherlich einigen unheimlich viel Spaß.

 COVER

Es ist Liebe! Elphaba sieht einfach wunderschön aus und generell, es ist einfach unglaublich und wird bestimmt noch oft auf anderen Bildern zu sehen sein.

 BEWERTUNG 
 / 
(2 VON 5)




Vielen dank an Hobbit Presse / Klett-Cotta für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare! :)

[Blogtour zu The Ivy Years von Sarina Bowen] - Die Besonderheit


Blogtour


Nachdem Vanni euch gestern die Autorin Sarina Bowen  vorgestellt hat, möchte ich euch heute das Buch beziehungsweise die gesamte "The Ivy Years" Reihe näherbringen. Immerhin hat diese Reihe etwas ganz besonderes. 

-
Band eins behandelt nämlich nicht nur das Thema Liebe, sondern geht dabei viel tiefer: den Corey ist auf den Rollstuhl angewiesen. Als ob das nicht schon genug wäre, behandelt das Buch eine weitere Thematik, den unser Protagonist hat bereits eine Freundin. Somit stellt sich nicht nur die Frage, wie es ist eine Beziehung mit jemanden zu führen der im Rollstuhl sitzt und welche Probleme das eigentlich mit sich bringt, sondern auch noch wie es ist sich von einen Menschen angezogen zu fühlen der bereits Vergeben ist. Für mich ein Volltreffer. 


Klappentext zu Band eins:

Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie auf Adam Hartley, der sich beim Eishockey das Bein gebrochen hat und deshalb im behindertengerechten Wohnheim einquartiert wurde - im Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Adam ist gutaussehend, lustig und schlau. Aber er hat eine Freundin. Und auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht - für sie beide gibt es keine Chance ...

  


Auch Band zwei klingt einfach wieder: anders. Hier steht nicht nur ein Familienskandal im Vordergrund, sondern auch die Abhängigkeit nach Drogen. Hier muss ich sofort sagen, dass mich Band zwei sogar noch ein bisschen mehr anspricht und ich mich um so mehr freue. Vor allem da unser Protagonist seine kleine Schwester, durch die Drogensucht der Mutter, im Wohnheim versteckt hält. Ich freue mich auf die Lösung für diese Probleme und wie Sarina Bowen sich die Geschichte weitergedacht hat. 


Klappentext zu Band zwei:

Das Leben, wie Scarlet Crowley es kannte, ist in dem Moment vorbei, als ihr Vater verhaftet wird und die Medien sich auf ihre Familie stürzen. Kurzerhand nimmt sie für ihr erstes Semester am College eine neue Identität an. Als sie Bridger McCaulley kennenlernt, lässt dieser ihr Herz sofort schneller schlagen. Doch Bridger hat selbst ein Geheimnis, das er um jeden Preis hüten muss: Weil seine Mutter drogenabhängig ist, versteckt er seine kleine Schwester bei sich im Wohnheim. Und genau das droht aufzufliegen, als die Journalisten, die Scarlet noch immer verfolgen, plötzlich auch Bridger im Visier haben ...



Gewinnspiel

Wenn ihr jetzt Lust habt The Ivy Years zu lesen, macht doch gerne mit bei unserem Gewinnspiel. Wir verlosen zwei Exemplare von dem Buch. Alles was ihr dafür tun müsst ist alle Fragen der Blogtour unter den jeweiligen Beiträgen zu beantworten und die unten stehenden Teilnahmebedingungen zu erfüllen.

Frage

Wie findet ihr die Thematiken, die in "The Ivy Years" behandelt werden?


Teilnahmebedingungen:

– du musst 18 sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten haben
– dein Wohnsitz muss in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sein
– Für den Postweg wird keine Haftung übernommen
– eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
(- das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung mit dem Verlag)
– das Gewinnspiel läuft bis zum 10. April 2018 23:59 Uhr
– der Gewinner wird am 13. April 2018 bekannt gegeben
Ich wünsche allen viel Spaß bei der Blogtour und natürlich auch viel Glück.


Blogtour – Reihenfolge

Mel (thousand pages of a fangirl)


Rezension "Throne of Glass - Celaenas Geschichte" von Sarah J. Maas



REZENSIONSEXEMPLAR 



Verlag für die deutsche Ausgabe: DTV Verlag

Preis: 9,95 Euro
Format: Taschenbuch
Autor: Sarah J. Maas
Orginal Titel:  The Assassin´s Blade: The Throne of Glass Novellas
ISBN Buch: 978-3423717588
Erschienen: 8. Dezember 2017


INHALTSANGABE

Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.
Quelle: DTV Verlag 


MEINE MEINUNG


Sarah J. Maas. Throne of Glass. Eigentlich war es schon klar, dass hiermit wieder ein grandioses Buch vor mir liegen wird und so war es auch. Vorerst würde ich gerne etwas zum Schreibstil sagen: Ich habe das Buch sowohl auf Englisch als auch Passagen weise auf Deutsch gelesen und finde das die Throne of Glass Serie um einiges besser Übersetzt wurde, als ihre Das Reich der sieben Höfe Reihe. Somit hatte ich hier auf beiden Sprachen sehr viel Spaß und finde das auch im Deutschen mehr Sarah J. Maas drin steckt. Der Schreibstil war wieder sehr ansprechend, angenehm und einfach fesselnd. Für mich war dieses Buch jedoch mit das schlechteste Sarah J. Maas Buch. Natürlich war das Buch trotzdem grandios, wir meckern hier auf sehr hohen Niveau, allerdings wusste man einiges einfach schon und haben sich in die länge gezogen. Ich hatte hier nicht die ganze Zeit das Bedürfnis, dass Buch sofort zu beenden und konnte das Buch öfter mal beiseite legen. Die Charaktere sind wie gewohnt grandios, besonders Sam hat es mir hier sehr angetan und trotz mancher längen und etwas "schwächeren" Passagen, hat Sarah J. Maas mir mal wieder das Herz gebrochen. Insgesamt grandioses Buch, mit minimalen Schwächen. Ich würde einfach empfehlen das Buch vor Tower of Dawn und vielleicht sogar vor Empire of Storms zu lesen.

 COVER

Ich find es immer wieder super das die Cover beibehalten wurden, auch wenn ich sie mir noch mehr ohne das weiß wünschen würde. Trotzdem super passend und sehr hübsch. 

 BEWERTUNG 
 / 
(4 VON 5)




Vielen dank an den DTV Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare! :)